Kaltgepresstes Trockenfutter

Kaltgepresstes Trockenfutter
5 (100%) 1 vote

Um getreidefreies Hundefutter für die Fütterung von Hunden herzustellen gibt es grundsätzlich drei verschiedene Möglichkeiten. Als erstes und häufigst angewendetes Verfahren ist hier die Extrudation zu erwähnen. Hierbei wird während des Herstellungsprozesses Wärmeenergie in Form von heißem Wasserdampf der Futtermasse hinzugefügt. Als seltenstes Verfahren sei das Backen von Trockenfutter genannt. Wie Kekse für den Menschen werden hier die einzelnen Brocken in einem Ofen gebacken.

Vor- und Nachteile von zugeführter Wärmeenergie beim Herstellungsprozess

Diese beiden Verfahren haben zwei erwähnenswerte Vorteile. Zum einen wird getreidefreies Trockenfutter durch die zugeführte Hitze von deutlich über 100°C länger haltbar gemacht, weil Organismen, die zum Verderben des Futters führen könnten, durch die erhöhten Temperaturen abgetötet werden.

Zum anderen werden durch die Hitzeeinwirkung verschiedene Bestandteile der Futtermasse leichter verdaulich. Wie wir es auch vom Kochen für den menschlichen Bedarf kennen sind Fleisch, Gemüse und Getreide nach dem Garen einfacher zu Verdauen. Durch die Hitze werden verschiedene Bestandteile der Nahrung aufgespalten und dadurch ergibt sich die bessere Verdaulichkeit.

Allerdings ist auch ein großer Nachteil zu erwähnen: die Hitzeeinwirkung spaltet nicht nur die Kohlenhydrate und macht Knorpel und Sehnen geschmeidig, auch wichtige Bestandteile des getreidefreien Trockenfutters werden dadurch verändert.

Einige Vitamine sind beispielsweise nicht hitzebeständig und somit sinkt die Vitaminkonzentration in erhitzen Futterzubereitungen deutlich ab. Auch verschiedene Fette und Öle, die wichtig für eine gute Ernährung von Hunden sind, verändern ihre molekulare Struktur und verlieren dabei einen Teil ihrer Wirksamkeit.

Um diesen Umstand auszugleichen wird vor allem bei extrudiertem Trockenfutter nicht selten auf den Trick zurück gegriffen, das Futter in getrocknetem Zustand noch einmal mit einer Ölschicht zu besprühen um verlorengegangene Inhaltsstoffe auszugleichen und auch um die Akzeptanz bei dem Tieren zu erhöhen. So kommt es auch, dass manches Trockenfutter äußerlich glänzt und die Hände nach Kontakt mit dem Futter ganz ölig sind.

Das kaltgepresste Trockenfutter

Wie erwähnt gibt es drei grundsätzliche Möglichkeiten zur Herstellung von getreidefreiem Trockenfutter. Zwei davon wurden bereits kurz besprochen, also kommen wir nun zur dritten Variante, um die sich dieser Artikel hauptsächlich drehen soll.

Die dritte Möglichkeit besteht darin, getreidefreies Trockenfutter kalt zu pressen. Bei diesem Verfahren wird eine Rohfuttermasse aus den gewünschten Zutaten hergestellt und diese Masse wird dann ohne zusätzliche Wärmezufuhr in die passende Form gepresst. Um den Prozess etwas detaillierter zu beschreiben, werde ich mich an einem Beispielprodukt von Hundekoch Profi entlang hangeln. Die Marke Hundekoch Profi vertreibt unteranderem ein kaltgepresstes, getreidefreies Trockenfutter für Hunde in der Sorte Huhn & Rind.

Beginnen wir den Prozess der Futterherstellung bei der Entwicklung der Zusammensetzung. Das Team von Hundekoch Profi stellt ihr Produkt nach den neusten Kenntnissen der Ernährungsforschung zusammen und setzt dabei auf hochwertige tierische Zutaten von Rind und Huhn, dazu noch Kartoffeln für einen ansprechenden Anteil an Kohlenhydraten und auf bewährte Ernährungszusätze wie beispielsweise Meeresalgen, Lachsöl für Hunde, verschiedene Kräuter, Yuccaextrakte und Grünlippmuschelpulver.

Nachdem alle Zutaten zerkleinert und getrocknet wurden, werden sie gut vermischt und dann unter hohem Druck in einer Mischtrommel zu einer Rohmasse vermengt. Durch Austrittslöcher in der Mischtrommel wird die Rohmasse mit Hilfe einer Walze in Form gepresst. Durch das Pressen unter Druck werden Temperaturen von bis zu 80°C erzeugt.

Die Vor- und Nachteile von kaltgepresstem Trockenfutter

Hier ist schon ein großer Unterschied zwischen den Herstellungsvarianten zu sehen: die Temperatur. Durch die deutlich niedrigeren Temperaturen beim kaltgepressten Trockenfutter bleiben wesentlich mehr wertvolle Inhaltsstoffe in ihrer natürlichen Form vorhanden. Vor allem Vitamine und Öle vertragen dieses Herstellungsverfahren daher maßgeblich besser, als Verfahren mit extra Wärmezufuhr.

Somit ist schon mal der erste Vorteil von kaltgepresstem Trockenfutter herausgestellt.

Weiterhin kann gesagt werden, dass sich kaltgepresstes Trockenfutter anders im Magen der Hunde verhält, als extrudiertes. Das erklärt sich folgendermaßen: sobald kaltgepresstes Trockenfutter mit Flüssigkeit in Kontakt kommt, zerfallen die Zutaten recht schnell wieder in ihre pulverartige Ausgangform und bieten somit eine größere Außenfläche, was für eine schnellere Verdauung sorgen kann.

Als Nachteil kann angesehen werden, dass kaltgepresstes Trockenfutter eine geringere Haltbarkeit hat. Dieser Nachteil wiegt in den allermeisten Fällen jedoch nicht so schwer, da ein Zeitraum von ca. sechs Monaten auch hier meist problemlos erreicht wird.

Fazit zu kaltgepresstem Trockenfutter

Fassen wir nochmal alle Fakten zusammen. Wie bei allen Bereichen im Thema Hundeernährung gibt es auch hier keine 100%ige Empfehlung, die jedem Tier gerecht wird. Der eine Hund verträgt nur Futtersorte 1, der nächste nimmt nur Sorte 2 an und ein dritter Hund frisst alles, was ihm vor das Maul kommt.

Festzuhalten ist aber, dass kaltgepresster Trockenfutter auf jeden Fall schonender in Bezug auf Erhaltung der natürlichen Inhaltsstoffe produziert wird und somit ein Stück dichter an der naturnahen Form der Ernährung ist. Das im Artikel erwähnte, kaltgepresste Trockenfutter von Hundekoch Profi ist dafür ein perfektes Beispiel.

Ausgewählte Zutaten ergeben ein exzellentes Trockenfutter, das wunderbar für getreideempfindliche Tiere geeignet ist. Mit 33,8% Rohprotein, 9,5% Rohfett, 4% Rohasche und 7,5% Rohfaser stellt dieses Futter ein ausgewogenes Futtermittel für empfindliche Hunde dar, das durch die schonende Herstellung reich an wichtigen Nähstoffen ist. Mit einem solchen Futter stellt ein Herrchen das Wohlbefinden seines Hundes ohne Abstriche sicher.

Dennis
 

Hundeliebhaber seit über 30 Jahren. Ernährungsberater für Hunde

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: