Hundeerziehung

Hundeerziehung
Bewerte bitte diesen Artikel

Hundeerziehung und -ausbildung ist menschliche Einwirkung auf einenDen Hund richtig erziehen Hund mit Ziel, dem Hund ein möglichst konfliktarmes Leben in der menschlichen Gesellschaft zu ermöglichen und ihn zu befähigen, die von ihm erwarteten spezifischen Aufgaben zu erfüllen. Als Grundlage für eine gelungene Erziehung und Ausbildung ist es erforderlich, dass es klare Vorstellungen darüber gibt, was der Hund können soll, dass Handlungen und Aufgaben immer gleich definiert sind und Gewohnheiten ausgebildet werden.
Quelle: wikipedia

Hundeerziehung in der Praxis

Wer sich einen Hund zulegen möchte, sollte sich zuvor etwas mit dem Wesen dieser Tiere beschäftigen. Hunde sind Rudeltiere und der Einzelne möchte in seiner Gruppe einen besonders hohen Rang einnehmen. Auch die Familie der Menschen sieht der Hund als Teil des Rudels an und im Rahmen der Erziehung sollte der Vierbeiner lernen, wer hier das Oberhaupt ist. Die Hundeerziehung darf niemals mit Gewalt erfolgen, denn in der freien Natur erarbeitet sich das Tier den höchsten Rang, welches in Krisensituationen einen kühlen Kopf bewahrt und ein gewisses Durchsetzungsvermögen hat. Werden dem Hund Kommandos mit Schreien und Schlägen beigebracht, so wird das Tier nur verwirrt und weiß nicht genau, was es tun soll. Die Reaktion vom Menschen sind weitere Bestrafungen und am Ende kann es vorkommen, dass der Vierbeiner ausrastet und auf den eigenen Besitzer losgeht. Wichtig ist, der Hund muss immer ein klares Kommando bekommen, denn nur in diesem Fall weiß er, was zu tun ist.

 

Die Erziehung des Hundes beginnt schon im Welpenalter. Da die Hundebesitzer das Tier erst zwischen der 6. und 12. Woche bekommen, bleibt nicht mehr viel Zeit diese Phase zu nutzen. Gerade in diesem Alter ist die Aufnahmefähigkeit besonders groß und die ersten Erfolge stellen sich recht zügig ein. Hundeschulen bieten spezielle Kurse an, wo diese Prägephase sehr gut genutzt wird. In diesem jungen Alter werden wichtige Grundlagen für das spätere Leben geschaffen. Kommt es in dieser Zeit zu Fehlern, so kann es zu Problemen im späteren Leben kommen. In den Folgejahren wird es sehr schwer, Fehlentwicklungen zu korrigieren.

Bei Problemen zwischen Hund und dem Besitzer ist häufig Cesar Millan der Hundeflüsterer gefragt. Was Monty Roberts für Pferde, ist Cesar Millan für Hunde: ein Verhaltenstrainer, dem auch die scheuesten Tiere innerhalb kürzester Zeit vertrauen. Der „Hundeflüsterer“ hat schon die Vierbeiner von Stars wie Will Smith und Oprah Winfrey kuriert. Nicolas Cage, Scarlett Johansson und Ridley Scott gehören zu seinen Fans.

Man nennt ihn den „Dr. phil. für Hunde“ – und das nicht ohne Grund. Cesar Millan verfügt über ein unglaubliches Talent, mit Tieren zu kommunizieren. Er sieht die Welt mit ihren Augen.

Buchempfehlung

[amzn_product_inline asin=’3442218691′]

 

Die Arbeit mit dem Hund erfolgt immer ohne Gewalt und trotzdem erfasst das Tier sehr schnell, wer jetzt das Sagen hat. In sehr vielen Fällen ist es erforderlich, weniger den Hund zu erziehen, sondern den Besitzern die richtigen Verhaltensweisen beizubringen. Einige Hunde beginnen sofort mit Bellen, wenn sein Besitzer die Wohnung verlässt und das Tier für einige Zeit alleine bleiben muss. Dieses Verhalten ist ein deutliches Anzeichen von Angst, dass der Rudelführer nicht wieder zurückkommen könnte. Hier hilft auch kein Anti Bell Halsband.

Da Cesar Millan nicht bei jedem Hundehalter persönlich erscheinen kann, wird für diesem Fall folgendes empfohlen. Die Bezugsperson verlässt am Anfang für wenige Sekunden die Wohnung und kehrt sofort wieder zurück. Hat sich der Hund ruhig verhalten, so darf auch mit einer Belohnung gearbeitet werden. Die Zeitspanne wird langsam immer größer, bis der Hund gelernt hat, mit bellen wird nichts erreicht und die Situation bedeutet keine Gefahr. Der Hund weiß jetzt sehr genau, nach einer gewissen Zeit kommt sein Herrchen immer wieder zurück. Wer sich über die Erziehungsmethoden von Cesar Millan selbst ein Bild machen möchte, bei You-Tube gibt es genügend Material, um von dem Hundeflüsterer zu lernen.

 

Schreibe einen Kommentar