Terra Canis – zwei Geschmacksrichtungen im Praxistest

Terra Canis ist vielen ein Begriff – die Marke wirbt damit, dass ihr Futter zu 100% aus Rohstoffen besteht, die Lebensmittelqualität besitzen. Somit war für uns klar, auch dieses Futter mit in unseren Futtertest aufzunehmen. Was wir über den Hersteller erfahren haben und wie unsere Erfahrung mit diesem Futter sind, erfährst Du in unserem ausführlichen Bericht. Von Terra Canis haben wir direkt zwei unterschiedliche Sorten getestet, aber lies selbst. Stand 04/2020

Über den Hersteller

Gegründet wurde Terra Canis vor nach der Jahrtausendwende von Birgitta Ornau. Mit ihrem Wolfshund begann auch die Firmengeschichte, denn dieser litt an unzähligen Krankheiten.  Orno versuchte, den Vierbeiner mittels bestem Futter aufzupäppeln und machte sich dadurch nach und nach mit der perfekten Zusammensetzung von gesundem Hundefutter vertraut. Ihr ganz persönliches Interesse, ein Hundefutter auf den Markt zu bringen, das einzigartig und von höchster Qualität sein sollte, führte letztendlich zur Gründung der Firma. 2017 folgte dann der Verkauf der mehrheitlichen Anteile von Terra Canis an Nestlé.

Vielleicht fragst Du Dich, wie Du die Übernahme durch Nestlé bewerten sollst, gerade weil der Konzern bereits mit seiner Tochterfirma Purina unter große Kritik geraten ist. Die Gründerin Ornau ist jedoch nach wie vor in der Geschäftsleitung und verspricht, dass sich an der Qualität der Produkte nichts geändert hat. 

Die Terra Canis GmbH hat ihren Sitz übrigens in München. Neben einem Bergwaldprojekt in der eigenen Region unterstützt das Unternehmen auch ein Waldprojekt in Brasilien. Terra Canis hat sogar ein ClimateID Tracking, um den Wert anzuzeigen, welches es bereits neutralisieren konnte. Zwar haben wir in unserem Futtertest keine Unternehmen, um die Werte zu vergleichen, aber das Engagement wird durchaus positiv bewertet.

Weitere Informationen zu der Geschichte des Unternehmens

Die Hundenahrung von Terra Canis wird in 100% Lebensmittelqualität aller Rohstoffe hergestellt. 

Nachdem viele Jahre das Futter in einem echten Lebensmittelbetrieb produziert wurde, dort aber die Kapazitäten zu klein wurden, wurde eine eigene Produktionstätte errichtet mit Sitz in Petershausen in Bayern. Das Gebäude ist energiesparend und energetisch optimal ausgerichtet.

Terra Canis Feuchtfutter – das verspricht der Hersteller

Bevor wir mit dem Hundefuttertest starteten, haben wir uns über die verschiedenen Hundefuttersorten bereits vorab informiert. Hierbei haben wir uns die Angaben der Hersteller genauer angeschaut. Das Versprechen des Herstellers klang für uns gut. Gut genug, um das Futter in unseren Test aufzunehmen und zu überprüfen.

Im Übrigen haben wir den Hersteller bereits schon ein Mal früher getestet. Lies also auch gerne diesen Testbericht.

Damit Du nicht lange suchen musst, hier das Versprechen des Herstellers in der Übersicht:

  • Lebensmittelqualität von Muskelfleisch, Innereien sowie alle anderen Zutaten
  • Frische Verarbeitung der Zutaten
  • ausschließliche Verwendung der in der Zusammensetzung erwähnten Zutaten
  • schonendes Garverfahren (Kaltabfüllung & niedrige Gartemperatur)
  • Zugabe genau errechneter Mengen von Eierschalen & Mineralerde für eine optimale Versorgung von Calcium-Phosphor-Verhältnis von 1,3:1,0
  • Keine Verwendung von Tier- und Knochenmehl, minderwertige Nebenerzeugnisse, Füllstoffe, Schlachtabfälle,
  • ohne Farb-, Konservierungs-, Lock-, Aromastoffe, künstliche Antioxidantien
  • Keine Verwendung jeglicher synthetischer Zusätze und Zucker
  • Einsatz von Kieselerde zwecks Unterstützung der Einlagerung von Kalzium in die Knochen 

Terra Canis Feuchtfutter – wir testeten zwei Geschmacksrichtungen

Für unseren großen Hundefuttertest haben wir uns jeweils sechs 400g-Dosen der Sorten Wild mit Kürbis, Amaranth und Preiselbeeren sowie Wildschwein mit Roter Bete, Marone und Chiasamen (Getreidefrei) bestellt. Dieses Futter wird außerdem noch in 200 Gramm und 800 Gramm Dosen angeboten. Du kannst es zudem in Sparpaketen bestellen.

Terra Canis im Praxistest

Beim Nassfutter von Terra Canis wird auf die Verwendung von Frischfleisch und Obst, sowie Gemüse aus regionalem Anbau geachtet. Zwar sind nicht alle Sorten völlig getreidefrei, dennoch gibt es dank der unglaublichen Sortenvielfalt genügend Ausweichvarianten für Hunde mit Glutenallergie. Wir haben ganz bewusst eine Geschmacksrichtung aus der Getreidefrei-Serie und eine aus der normalen Serie gewählt, um Dir einen guten Verglich zu bieten.

Die hohe Bekömmlichkeit macht das Nassfutter von Terra Canis außerdem zum geeigneten Kandidaten für Hunde,  die unter Magen- und Darmproblemen leiden. Vor allem das verwendete Fleisch zeichnet die Menüs von Terra Canis aus – verarbeitet in einer ausgezeichneten familienbetriebenen Fleischerei in dritter Generation im Herzen Bayerns.

Da es sich hierbei um einen EU-Lebensmittelbetrieb handelt, sind die Qualitätskriterien streng – durch das Veterinäramt kontrolliert, finden nur Waren in Lebensmittelqualität den Weg in die Futterverarbeitung. 

Neben dem Großteil an Muskelfleisch befindet sich in jedem Menü eine kleine Menge Mineralerde und Eierschalen, was für ein ausgewogenes Kalzium-Phosphor Verhältnis sorgt.  

Gibt es auch andere Geschmacksrichtungen von Terra Canis?

Der Hersteller bietet sein Nassfutter in mehreren Geschmacksrichtungen an. Neben den von uns getesteten Sorten kannst Du auswählen aus in beiden Serien aus verschiedenen Geschmacksrichtungen wählen. Gerne möchten wir Dir ein paar nennen, damit Du siehst, wie breit gefächert die Auswahl bei Terra Canis ist.

Aus der Getreidefrei-Serie kannst Du zum Beispiel Wild mit Kartoffeln, Apfel und Preiselbeeren, Rind mit Zucchini, Kürbis und Oregano, Kaninchen mit Zucchini, Aprikose und Borretsch oder auch Mix Wild & Huhn und weitere bestellen. Aus anderen Serien stehen Dir zum Beispiel Rind mit Karotten, Apfel & Naturreis, Lamm mit Zucchini, Hirse & Dill, Lachs mit Hirse, Pfirsich und Kräutern und weitere beziehen. Auch eine Schonkost-Serie gehört zum Sortiment von Terra Canis.

Die Inhaltsstoffe von Terra Canis Wild mit Kürbis, Amaranth und Preiselbeeren und Terra Canis Wildschwein mit Roter Bete, Marone und Chiasamen lt. Herstellerangabe in der Übersicht

Um Dir direkt eine Übersicht der Herstellerangaben zu geben, haben wir sie Dir hier direkt aufgelistet. Diese Angaben haben wir dem Dosenettiket entnommen. Für eine bessere Übersicht zeigen wir Dir die beiden Geschmacksrichtungen in einer getrennten Auflistung.

Terra Canis Wild mit Kürbis, Amaranth und Preiselbeeren

Fangen wir an mit Wild mit Kürbis, Amaranth und Preiselbeeren, welches aus der Serie der Classic-Menüs stammt. Diese Sorte setzt sich zusammen aus einem hohen Anteil an Muskelfleisch (klassisches Muskelfleich, Herzfleisch und Mägen), einem geringen Anteil nährstoffreicher Leber sowie Kürbis und Preiselbeeren. Das Futter enthält zudem sogenanntes Pseudogetreide, in diesem Fall Amaranth (3%)in geringer, vom Hund leicht verdaulicher, Menge. Das Menü eignet sich für alle normalgewichtigen, erwachsenen Hunde jeder Rasse. 

Terra Canis

Zusammensetzung

Muskelfleisch von Reh und Hirsch (50 %), Kartoffel, Karotte, Kürbis (8 %), Zucchini, Knollensellerie, Magerjoghurt, Rote Bete, Amaranth (3 %), Leinöl, Preiselbeere (0,5 %), Eierschalenpulver, Bierhefe, Schnittlauch, Basilikum, Seealge (0,13 %), Mineralerde, Blütenpollen

Auch das Verhältnis wird vom Hersteller auf dem Dosenetikett angegeben: Fleisch : Gemüse/Obst/Kräuter : Amaranth : übrige Rohstoffe = 50 % : 42 % : 3 % : 5 %

Analytische Bestandteile
Rohprotein9,4%
Rohfett5,20%
Rohfaser0,70%
Rohasche1,10%
Feuchtigkeit78,60%
Fütterungsempfehlung für Terra Canis Wild mit Kürbis, Amaranth und Preiselbeeren

Es handelt sich bei den Angaben um Richtwerte. Die individuelle Futtermenge ist vom Alter, von der Rasse, von der Aktivität, den Haltungsbedingungen und dem Gewicht Deines Hundes abhängig. Bitte beachte außerdem, dass eventuelle Leckerlis und Kauartikel immer von der Fütterungsmenge abgezogen werden müssen.

Achte unbedingt auch darauf, dass Dein Hund seine Idealfigur hält und überprüfe die Ration in regelmäßigen Zeitabständen. Übergewicht bei Hunden sieht nicht nur schrecklich aus, sondern ist auch schädlich für Gelenke und Organe.

Gewicht des HundesMengenempfehlung pro Tag
5 kg200 – 300g
10 kg400 – 500g
20 kg700 – 900g
30 kg1000 – 1300g

Fütterungsempfehlung

Terra Canis Wildschwein mit Roter Bete, Marone

Das Terra Canis Wildschwein mit Roter Bete, Marone gehört zu der Getreidefrei-Serie. Der Menü weist einen Fleischanteil von 65% auf. Ergänzt wird das hochwertige Fleisch durch Rote Bete und Marone. Auch Karotte, Sellerie , Birne, Pfirsich und Kiwi finden in diesem Futter Platz. 

Geeignet ist dieses Menü für alle gesunden Hunde, die artgerecht und getreidefrei ernährt werden sollen. Gerade bei Unverträglichkeiten gegen Getreide ist dieses Menü geeignet, denn der Hersteller garantiert, dass auch nur das enthalten ist, was er in der Zusammensetzung nennt.

Terra Canis getreidefrei

Zusammensetzung

Muskelfleisch vom Wildschwein (65 %), Karotte, Sellerie, Rote Bete (4 %), Birne, Pfirsich (3,5 %), Kiwi (3 %), Marone (2 %), Lupinenschrot, Leinöl, Preiselbeere (1 %), Eierschalenpulver, Bierhefe, Chiasamen (0,4 %), Seealge (0,2 %), Kerbel, Kümmel, Rosmarin, Mineralerde

Analytische Bestandteile und Zusatzstoffe
Rohprotein8,7 %
Rohfett12,3%
Rohfaser0,80%
Rohasche1,20%
Feuchtigkeit74,20%
Fütterungsempfehlung für Terra Canis Wildschwein mit Roter Bete, Marone

Es handelt sich bei den Angaben um Richtwerte. Die individuelle Futtermenge ist vom Alter, von der Rasse, von der Aktivität, den Haltungsbedingungen und dem Gewicht Deines Hundes abhängig. Bitte beachte außerdem, dass eventuelle Leckerlis und Kauartikel immer von der Fütterungsmenge abgezogen werden müssen. Die Fütterungsempfehlung ist bei beiden Geschmacksrichtungen gleich.

Gewicht des HundesMengenempfehlung pro Tag
5 kg300 – 400g
10 kg500 – 600g
20 kg800 – 1000g
30 kg1100 – 1400g

Terra Canis Feuchtfutter im Praxistest

Nun hast Du schon eine Menge über den Hersteller und das Futter erfahren. Doch hält es wirklich, was es verspricht? Wir haben für Dich beide Sorten getestet und stellen Dir nun unser Ergebnis vor.

Die Verpackung

Die Futterdosen sprechen uns sehr an. Sie sind optisch schön gestaltet und enthalten alle wichtigen Informationen, die Du für eine Kaufentscheidung benötigst. Zudem sind die Dosen sehr gut recyclebare und lassen sich leicht öffnen. Es entstanden beim Öffnen keine scharfen Kanten. Auch lassen sich diese Dosen praktisch stapeln, wodurch Du Platz sparen kannst.

Sehr schön ist auch, dass sich die unterschiedlichen Serien farblich unterscheiden, sodass Du sofort sehen kannst, welches die getreidefreie Serie ist.

Die Deklaration

Der Fleischanteil der getesteten Sorten liegt bei 50% bzw. 65%. Bei beiden Sorten wurde hochwertiges Muskelfleisch vom Reh und Hirsch bzw. vom Wildschwein verwendet. Die Verwendung von Muskelfleisch in Lebensmittelqualität ist sehr positiv hervor zu heben.

Rechnest Du aber bei beiden Geschmackssorten die Prozentsätze zusammen, kommst Du bei beiden nicht auf 100%. Zwar kannst Du durch die Angabe der Verteilung darauf schließen, wie die letztendlich ist, wir würden uns jedoch dennoch direkt in der Zusammensetzung wünschen. Ein Anteil von 43% Obst und Gemüse ist bei einem Futter schon enorm hoch. Bei dem getreidefreien Futter ist die Verteilung definitiv besser. Bei einem Fleischanteil von 65% und einer Zugabe von 33% Obst und Gemüse ist die Ernährung Deines Hundes ausgewogener.

Positiv ist zudem anzumerken, dass das Nassfutter von Terra Canis nicht nur ein ausgesprochen hohen Feuchtegehalt hat, sondern die Vitamin- und Mineralstoffzufuhr des Hundes gedeckt wird, ohne dass Zusatzstoffe beigefügt wurden.

Futtermenge

Die angegebene Futtermenge bietet zwar einen großen Spielraum. Dennoch ist die Einteilung gut. Du solltest immer daran denken, dass die zu fütternde Menge abhängig von Gewicht, Gesundheit und Aktivität Deines Hundes abhängig ist. Ein wenig aktiver oder älterer Hund wird sich eher am unteren Rand der Futtermenge bewegen. Ein gesunder, sehr aktiver Hund eher am oberen Rand. Aus unserer Erfahrung heraus haben Familienhunde eher eine niedrige bis mittlere Aktivität.

Der Hersteller gibt bei den beiden Futtersorten eine jeweils unterschiedliche Futtermenge an. Hieran kann man sehr gut erkennen, dass das Futter ein unterschiedliches Energielevel hat. Bei einem 10 Kilogramm gewichtigen Hund liegt die Futtermenge bei 500 – 600 Gramm bzw. 400-500 Gramm.

Im Verhältnis zu anderen von uns getesteten Futtersorten bewegt sich das Futter im unteren Mittelfeld bzw. im Mittelfeld und ist somit normal.

Denke immer daran, dass Du Leckerlis und Kauartikel bei der normalen Futtermenge abziehen musst. Bitte Deinem Hund außerdem immer ausreichend frisches Wasser bei der Fütterung an – selbst wenn der Feuchtigkeitsgehalt des Futters hoch ist.

Der Geruch

Der Geruch ist sehr angenehm. Das Futter riecht nach Kräutern und Gemüse, als wenn Du Dir gerade selbst etwas Frisches kochst. Für die Nase des Menschen ist es definitiv eine Wohltat im Vergleich zu vielen anderen Futtersorten –  dieses trifft übrigens auf beide von uns getestete Geschmacksrichtungen zu.

Egal, wie oft wir an dem Futter rochen, es kam immer das gleiche Fazit: Wir mögen es gerne riechen.

Futter ohne GetreideFutter mit Getreide (Amaranth)

Die Konsistenz

Das Futter ist weich. Hier merkt man sofort den guten Feuchtigkeitsanteil. Zudem kannst Du sehr gut die einzelnen Zutaten erkennen. Auf den ersten Blick siehst Du die verwendeten Möhren. Auch das Fleisch ist schön saftig.

Du kannst das Futter sehr gut aus der Dose lösen und in den Futternapf geben. Wie Du bei den Fotos unter „Der Geruch“ bereits sehen konntest, ist das Futter frisch und bietet Deinem Hund eine gute Versorgung an Feuchtigkeit.

Rein optisch betrachtet ist das Futter sehr ansprechend.

Der Geschmack

Das Futter kam sehr gut an. Bereits beim Öffnen der Dose wurde wild geschnüffelt und die Freigabe des Futters wurde nur schwerlich eingehalten. 

Der Output

Der Output war normal, es kam auch nicht zu Blähungen oder offensichtlichen Unverträglichkeiten. Auch die Kotmenge blieb ihm Rahmen (Zum Vergleich: mit unserem eigentlichen Futter haben besteht ein Output von ein bis maximal zwei Mal am Tag, bei Terra Canis waren es zwei Mal am Tag). Übrigens wurde auch das Futter mit Amaranth gut vertragen, trotzdem hierin Pseudogetreide in Form von Amaranth enthalten war.

Preisverhältnis

Gerne möchten wir Dir nun sagen, was Dich die Fütterung mit Terra Canis kostet, deswegen haben wir natürlich auch bei diesem Futter genauer nachgerechnet.

Bei dem Wildschwein mit Roter Beete, Maronen & Chiasamen nehmen wir als Rechenexempel die 6 x 800 Gramm Packung. Diese liegt bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 31,50 €. Der Hersteller empfiehlt Dir, wenn Dein Hund eine Idealfigur hat, eine Futtermenge von 500 bis 600 Gramm. Der Einfachheit halber rechnen wir mit dem Mittelwert von 550 Gramm. Somit liegt der Preis pro Tag bei zirka 3,61 Euro. Dieser Preis liegt im Verhältnis von anderen durch uns getesteten Futtersorten im hochpreisigeren Bereich.

Zum Vergleich nun auch das Terra Canis Wild mit Kürbis, Amaranth und Preiselbeeren. Auch hier legen wir zugrunde, dass Dein Hund bei Idealfigur und normaler Aktivität 10 Kilogramm wiegt. Die Mengenempfehlung bei diesem Futter liegt bei 400-500 Gramm. Auch hier nehmen wir den mittleren Wert von 450 Gramm. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für dieses Futter im 6 x 800 Gramm Paket liegt bei 29,94 Euro. Somit liegt bei dieser Futtersorte bei einem Tagespreis von 2,81 Euro. Dieser Preis liegt zwar im Verhältnis zu anderen Futtersorten im Mittelfeld, aber in diesem Futter ist auch etwas Getreide enthalten, was bei den vergleichbaren Sorten nicht der Fall war.

Fazit zum Terra Canis Frischfutter

Bei dem Terra Canis gibt es viele wirklich gute Punkte, aber dennoch haben wir auch einige Aspekte, die es nach unserer Ansicht noch zu verbessern gilt.

Positiv ist zu bewerten, dass Terra Canis sehr viel im Bereich der co2 Neutralisierung macht. Auch wenn das Unternehmen zum größten Teil inzwischen zu Nestlè gehört, so zeigt es doch sehr deutlich, wie wichtig es ist, nachhaltig zu arbeiten. Das Futter wird in Lebensmittelqualität hergestellt und das wirst Du auch sehen, wenn Du die Dosen öffnest. Es riecht nach frischem Fleisch und Gemüse. Die Verpackung ist recycelbar, worauf der Hersteller besonders viel acht gibt.

Auch der Geschmack war subjektiv betrachtet äußerst gut, an der Verträglichkeit haben wir nichts auszusetzen – beachte aber bitte, dass das Futter mit Amaranth nur für Deinen Vierbeiner geeignet ist, wenn er mit einer kleinen Menge Getreide klar kommt.

Ein Fleischgehalt von 50% bzw. 65% ist im Vergleich zu anderen Futtersorten sehr gering bzw. im unteren Mittelfeld. Aber gerade der 50% Fleischanteil im Futter mit Amaranth ist einfach zu gering. Eine ausgewogene Ernährung sollte zumindest 2/3 Fleischanteil haben. Die getreidefrei-Sorte ist hier schon wesentlich besser aufgestellt.

Zwar werden beide Futtersorten mit höchster Qualität hergestellt, allerdings bewegen sie sich preislich auch im oberen Bereich. Gerade das getreidefrei-Futter liegt sehr weit vorne bei den von uns getesteten Futtermarken.

Für eine bessere Übersicht haben wir Dir alle Aspekte noch einmal in einer Übersicht zusammen gestellt, sodass Du auf einem Blick siehst, was wir alles in unserem Test heraus gefunden haben.

Positive Aspekte

  • Fleisch in Lebensmittelqualität
  • Sehr hoher Anteil von Muskelfleisch
  • Sehr guter Geruch und Geschmack (subjektiv)
  • Lebensmittelqualität von Muskelfleisch, Innereien sowie alle anderen Zutaten
  • Frische Verarbeitung der Zutaten
  • ausschließliche Verwendung der in der Zusammensetzung erwähnten Zutaten
  • ohne Farb-, Konservierungs-, Lock-, Aromastoffe, künstliche Antioxidantien
  • Keine Verwendung jeglicher synthetischer Zusätze und Zucker
  • Einsatz von Kieselerde zwecks Unterstützung der Einlagerung von Kalzium in die Knochen 

Dinge, die es aus unserer Sicht noch zu optimieren gilt

  • eine 100%ige Deklaration (und nicht erst durch Angabe der Verteilung)
  • Preis im Vergleich zu anderen Futtersorten eher teuer
  • Fleischanteil zu niedrig

Unser Testergebnis

Terra Canis im Praxistest
  • Nachhaltigkeit
  • Deklaration
  • Zusammensetzung
  • Preisverhältnis
  • Subjektive Bewertung

Hunde Nassfutter im Test: unsere Praxistests

Schreibe einen Kommentar