Dürfen Hunde Äpfel essen?

Dürfen Hunde Äpfel essen?

Gesunde Ernährung ist aus unserem Leben kaum noch wegzudenken. Täglich achten wir darauf uns gesund zu ernähren. Eine ausgewogene Ernährung gehört für viele schon zum Alltag. Obst und Gemüse dürfen da natürlich nicht fehlen. Besonders beliebt ist der Apfel. Für uns Menschen ist er äußerst gesund.

Aber gilt das auch für Tiere? Dürfen zum Beispiel Hunde Äpfel fressen – mit oder ohne Schale?

Die beruhigende Antwort für alle Besitzer von Hunden lautet ganz klar: ja – sie dürfen!

Der kraftvolle Apfel

Genau wie bei uns Menschen führt der gesunde Apfel den Tieren wichtige Nährstoffe und Vitamine zu. Ein Apfel besteht zu großen Teilen aus Vitamin C und Vitamin K. Außerdem besitzt er Calcium und Pektine. Für unsere Ernährung ist der Apfel eigentlich unverzichtbar. Er kann viel und ist ein echter Leckerbissen. Man kann ihn sowohl zu einer Mahlzeit als auch zwischendurch essen. auch für Hunde eignet sich der kraftvolle Apfel als Leckerei, der zusätzlich zum normalen Hundefutter bedenkenlos verabreicht werden kann. Denn was uns schmeckt, muss Hunden nicht vorbehalten bleiben. Fast alle Hunde essen Futter, in dem Äpfel verarbeitet wurden. Sie scheinen ihnen also auch zu schmecken!

ein roter Apfel

Mit oder ohne Schale?

Daran scheiden sich die Geister. Der Mensch isst ihn sowohl mit als auch ohne Schale. Der Grund ihn ohne Schale zu verspeisen liegt meistens daran, dass die Schale unserer Verdauung nicht immer ganz zuträglich ist. Ähnlich verhält es sich bei Tomaten und Paprika. Dennoch sitzen gerade bei Obst und Gemüse direkt unter der Haut wichtige Nährstoffe, die wir uns nicht entgehen lassen sollten. Hunde können die Schale bedenkenlos aufnehmen. Nimmt der Hund den Apfel mit Schale nicht oder nur sehr widerwillig, kann er auch ohne Schale in den Napf gegeben werden.

ein roter Apfel wird geschält

Und was ist mit dem Kerngehäuse?

Das Kerngehäuse ist der einzige Teil des Apfels, der in der Regel übrig bleibt. Die Kerne schaden uns zwar nicht, sie können aber auch nicht wirklich verdaut werden. Deshalb werden sie so wieder ausgeschieden. Außerdem schmecken sie uns nicht. Davon mal abgesehen können wir sie auch nicht wirklich kauen. Hunde würden sie zwar fressen, weil sie im Prinzip alles fressen, sie sollten Kerne aber lieber nicht in sich aufnehmen. Denn in Verbindung mit Wasser kann Blausäure entstehen. Die Dosis ist zwar so gering, das davon keine Gefahr ausgeht, dennoch sollte man das gesamte Gehäuse inklusive der Kerne besser weglassen.

durchgeschnittener Apfel mit Kerngehäuse

Was der Hund nicht kennt, das frisst er trotzdem!

Die Besitzer von Hunden wissen um die Gefräßigkeit ihrer geliebten Vierbeiner. Deshalb ist es sehr wichtig, dass sie ein wachsames Auge auf die Nahrung ihrer Hunde haben. Mit Äpfeln kann man jedenfalls nichts falsch machen, egal ob mit oder ohne Schale. Man kann den Apfel in verschiedenen Varianten für den Hund zubereiten. Entweder in roher Form, gekocht oder als getrockneter Snack für zwischendurch. Nicht zuletzt eignen sich Äpfel natürlich auch hervorragend für einen leckeren Obstsalat. Der Apfel ist vielseitig einsetzbar, deshalb ist er ein regelrechter Alleskönner! Dein Hund frisst nicht mehr? Dann probiere mal einen Apfel darunter zu mischen.

Welche Sorte?

Die Auswahl der Sorte ist in erster Linie eine reine Geschmackssache. Dem einen schmeckt der gute alte „Boskop“ besser, auch wenn er vielleicht nicht unbedingt ansprechend aussieht. Andere greifen vielleicht lieber zu populären Apfelsorten, die gängig in den Supermärkten sind. Den meisten Hunden wird es wahrscheinlich egal sein. Ein Apfel ist ein Apfel und kann von Hunden ohne Bedenken gefressen werden.

Der saftige Apfel

Wer seinen Hund liebt, möchte natürlich nur das beste für seinen Vierbeiner. Eine artgerechte Ernährung sollte dabei eine wichtige Rolle spielen. Hier gilt grundsätzlich das, was auch für uns Menschen gilt: sie sollte möglichst abwechslungsreich sein. Wichtige Nährstoffe und Vitamine sorgen dafür, das ihr Hund auch morgen noch kraftvoll in den saftigen Apfel beißen kann.

Dürfen Hunde Äpfel essen?
Bewerte bitte diesen Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.